zum 2. Kyu 1/3 schwarz

Kihon : (Bahn)

 

1. vor in Zk mit Sanb-Zuki (Jodan/Chudan/Chudan),

2. ZK ⇐ Age-Uke / Soto-Ude-Uke (mit dem gleichen Arm) / Gyaku-Zuki 

3. ZK ⇒ Oi-Zuke Jodan ⇐ Gedan-Barai ⇒Ren-Zuki (Jodan-Chudan)

4. KK ⇐ Shuto-Uke / ZK Shuto-Uchi (vorderer Arm) / Gyaku-Haito-Uchi Jodan

5. vorw in Zk mit Soto-Uke/in Kb mit Yoko-Empi-Uchi/Tate-Uraken,

6. ZK aus Chudan Kamae ⇒ Mae-Geri /Mawashi-Geri (gleiches Bein) / Gyaku-Zuki

7. rück in Zk mit Uchi-Uke/ Kizami-Mae-G/Kizami-Zuki/Gyak-Zuki,

8. vor in Zk mit Ren-Geri (Chud-Mae-G/ Zwischenschritt/ Mawashi-G)

9. ZK ⇒ Ushiro-Geri / Gyaku-Zuki Chud.

10. aus Chud-Kamae, vor in Zk mit Ushiro-G, Wendung mit Ged-B in Kb

11. ZK ⇒ Ura-Mawashi-Geri /Gyaku-Zuki

12. Ashi-Barai / Gyaku-Zuki

13. KB ⇔ Yoko - G Keag (ohne Absetzen - gleiches Bein) /Yoko - GKek 

14. Sonoba Geri (Standübung gleiches Bein ohne Absetzen re. Li.) aus ZK Chud. Kamae:

Mae-Geri nach vorne/ Yoko-Geri-Keage zur Seite/Ushiro-Geri nach hinten/Mawashi-Geri nach vorne/ hinten absetzen in Chud-Kamae)

 

Ido Kihon Waza: (Partner Bahn)

sagatte/Uke/Zurückschreitender immer: Freier Block - Gyakuzuki (Kumite Kamae)

zenshin/Tori/Vorschreitender: 

1 Sanbon Tsuki 1x Uke – Gyakz 

2 Mae Geri – Ren Tsuki (zwei nacheinander folgende Fauststöße)

3 Mae Ashi Geri – Mae Geri – Gyaku Tsuki

4 Mae Ashi Geri – Mawashi Geri – Gyaku Tsuki

5 Mae Ashi Geri – Ushiro Geri

6 Mae Ashi Yoko Geri Keage – Mawashi Geri – Gyaku Tsuki

7 Kizami Mawashi Geri – Yoko Geri Kekomi – Gyaku Tsuki

Kata:

1 Tokui Kata: Prüfungskata: Bassai-Dai,

2 Shitei (frei nach wahl des Prüfers aus): Empi, Jion H.1-5+Tekki

3. Sentei-Kata: nach Wahl des Prüflings aus (keine Wdh.): Kanku-Dai, Jion, Enpi, Hangetsu

Bunkai:

  • Kenntnis der Anwendung aller Techniken der Bassai-Dai
  • mind. 3 von den Prüfern ausgewählte Beispiele der Kata.
  •  Praktische Demonstration mit Partner.

Kumite: (Alles li. & re.)

 

Jiyu-Ippon-Kumite ANGRIFF (=KOGEKI):

 

1.     Jiyu -Ippon-Kumite

  • Alle Angriffe je 1x rechts & links, Tori & Uke freie Seitenwahl aus Kamae.
  • Erste Bewegung Tori Schritt vor, Uke: Freie Abwehr & Konter.
  • Es sind Suri-Ashi (Gleitbewegungen), Kai Ashi (Schritt) und Fußtechniken zu zeigen.
  • aus CHUDAN-KAMAE: Uke frei, mit zu Maai(Korrekte Distanz zum Ziel)
  • passender Kime-Waza-Technik(Kontertechnik als entscheidende),
  • nach dem Kime-Waza Konter (Zuki, Uchi oder Keri=Fuß) wieder Kamae mit Zanshin zurückschnappen.
  • (mindestens 2 Nage Waza Konterwürfe) (kumite kamae)

Tori:

1. Oiz.Jod.

2. Oiz.Chud.

3. Gyakz. Chud.

4.Maegeri Chud.,

5.Mawashigeri Chud./Jod. vorderes o. hinteres Bein ohne Ansage

6. Chud.-Yoko-G-Kek.

7. Ushirogeri Chud.

 

Beschreibung:

Beide Seiten stehen sich in freier Kampfstellung gegenüber. Der Angreifer sucht den für seine 

Technik günstigsten Abstand und führt sofort die angesagte Technik aus. Er trägt dabei seinen 

Angriff mit größtem Einsatz vor, ohne Gedanken an die nächste, ihn erwartende Aktion des 

Verteidigers. Der Abwehrende darf nicht versuchen, den Abstand zu vergrößern, um sich dem 

Angriff zu entziehen, sondern er soll in möglichst kurzer Distanz den Angriff blocken bzw. 

ausweichen und dann eine kräftige Kontertechnik (Stoß-, Schlag-, Tritttechnik) ausführen.

 

2. Shiai Kumite = Nach Wettberwerbsregeln (Shi=Versuchen, ai=Vergleichen), Regeln frei festlegen

Selbstverteidigung (Alles li. & re.)           

Hebel je 2:

  1. Transport (Kreuzfesselgriff,Armstreckhebel),
  2. Finger,
  3. Handgelenk (Kipphand/Armstreck),
  4. Ellenbogen (Auf Schulter/Armstreckhebel),
  5. Schulterhebel (Stehend/Boden)

(Kampf gegen mehrere Gegner mit/ohne Waffen)

 

Notwehrdefinition 


LEGENDE: 

/ = dann folgt

- = dann folgt

Zk = Vorwärtsstellung

Kb= Reiterstellung, Seitwärtsstellung, Pferdestellung, Horse stance

KK=Rückwärtsstellung